Camps im Soonwald

© Naturpark Soonwald-Nahe

Auch im Soonwald ist das Campen auf bestimmten Plätzen möglich. Hier gibt es drei Trekkingcamps, die jeder, der die Natur ganz nah erleben will, von April bis Oktober einfach unter www.trekking-soonwald.de buchen kann. Sie liegen direkt am 84 Kilometer langen Soonwaldsteig. Wie im Pfälzerwald gibt es hier jeweils sechs Lagerplätze, eine Feuerstelle und eine Toilette. Lärmen ist natürlich tabu – der Fokus liegt auf Erholung in der Stille. Straßen befinden sich zwar in der Nähe, mit dem Auto kommt man jedoch nicht zu den Plätzen. Da heißt es den Rucksack aufschnallen – und wandern. Für nur 10 Euro pro Zelt/Nacht ist man dabei. Die drei folgenden Plätze stehen zur Auswahl:

  • Trekkingcamp Alteburg: Auf einem ehemaligem Köhlerplatz lässt es sich mitten in einem Bestand aus Fichten und Buchen auf dem Trekkingcamp gut beschattet schlafen. Von der Aussichtskanzel des Alteburgturm aus kann man seinen Blick bei guter Sicht weit schweifen lassen.
  • Trekkingcamp Ellerspring: Mit 657,5 m ü. NN zeltet man hier auf der höchsten Erhebung des Soonwaldes. Von der kleinen Lichtung inmitten alter Bäume lässt sich der Donnersberg erahnen.
  • Trekkingcamp Ochsenbaumer Höhe: Umrundet von mächtigen Buchen lädt das Trekkingcamp zum Verweilen ein.

Betrieben werden die Camps vom Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.

Eine Auswahl von Berichten über die Camps im Soonwald finden Sie hier:

Soonwaldsteig: Wanderweg mit Zeltmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz (Outdoor Magazin)

Ein Hauch Abenteuer vor der Haustür – Trekking-Camps in der Pfalz und im Soonwald (Die Wanderreporter)

Zelttrekking am Soonwaldsteig (Pivater Blog)