Über 100 Euro pro Jahr sparen

Heizungspumpen (Umwälzpumpen) gehören zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt. Sie fördern das heiße Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern.
Je nach Haushaltsgröße, Gesamtstromverbrauch und installierter Pumpe benötigen sie 5 bis 10 % des Haushaltsstroms.

Hocheffizienzpumpe wählen

Während ungeregelte Pumpen 500 kWh und mehr pro Jahr verbrauchen, liegen geregelte Pumpen bei etwa 300 kWh pro Jahr. Die effizientesten Heizungspumpen – so genannte Hocheffizienzpumpen – verbrauchen sogar nur 40 bis 60 kWh pro Jahr. Moderne Pumpen brauchen somit im Gegensatz zu ungeregelten Pumpen bis zu 10 Mal weniger Strom. Alte Heizungspumpen können je nach Baujahr Stromkosten bis zu 150 Euro pro Jahr und mehr für ein Einfamilienhaus verursachen. Eine neue Pumpe verbraucht dagegen nur noch für rund 20 Euro Strom. Der Austausch alter, herkömmlicher Heizungspumpen durch Hocheffizienzpumpen ist daher ökologisch und ökonomisch sinnvoll.

Weitere Informationen:

Aktion "Pumpen statt zahlen": Heizungspumpe erneuern und gewinnen! bis Februar 2019 in der Region Rheinhessen-Nahe (Energieagentur Rheinland-Pfalz)

Heizungsumwälzpumpe (Umweltbundesamt)

Heizungspumpen in privat genutzten Wohngebäuden – Ergebnisse einer repräsentativen Verbraucherbefragung zu Heizungspumpen bundesweit und in Rheinland-Pfalz (Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz)

Energieverbrauch von Heizungspumpen (Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz)

Nächste Seite: Was ist eine ungeregelte Pumpe?