Tierschutzgesetz

Das Tierschutzgesetz bestimmt in § 2: Wer ein Tier hält oder betreut, muss es seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen. Es dürfen ihm ohne vernünftigen Grund keine Schmerzen, Leiden oder Schäden zugefügt werden.