Pflanzen für jeden Geschmack

Insekten und Pflanzen sind ein eingespieltes Team: Jede Pflanze erfüllt eine Funktion, jedes Insekt hat eine spezielle Vorliebe - manche Insekten sind zum Überleben sogar auf bestimmte Pflanzen angewiesen.  

Schaffen Sie daher blühende Flächen! Sie sind optisch ansprechend und locken Bienen sowie andere nützliche Insekten wie Schmetterlinge, Schwebfliegen, Hummeln und Spinnen an. Möglichkeiten um blühende Flächen in Ihren Garten zu integrieren, sind:  

  • artenreiche Blumenrabatte
  • blühende Staudenbeete
  • Ecke mit Wildkräutern
  • Blumeninseln oder -streifen im Rasen

Kräuterrasenmischungen bei der Nachsaat oder Neuanlage von Rasenflächen  
Wilde Ecken: Die erste und einfachste Maßnahme ist es, einfach eine wilde Ecke stehen zu lassen, die weder gemäht noch betreten wird. Lassen Sie Brennnessel, Gräser und Klee wachsen.

Frühblüher sind für viele früh fliegende Insekten überlebensnotwendig. Daher sollte der insektenfreundliche Garten auf jeden Fall eine Auswahl der hübschen Pflanzen – wie zum Beispiel Schneeglöckchen, Buschwindrösschen oder Narzissen – enthalten.

Auch die Pflege ist nicht aufwendig: So müssen Stauden nur einmal im Jahr geschnitten werden. Heimische Pflanzen sind noch dazu winterhart und weniger anfällig für Pilze und andere Schädlinge.

Weitere Informationen:

Der NABU hat auf seinen Webseiten zahlreiche Infromationen zum richtigen Pflanzenangebot für Insekten zusammengestellt:

Bunte Leckereien für kleine Brummer zaubern

Schön fürs Auge, gut für Insekten