Umweltbewusst online einkaufen

© Pixabay

Tipps zum umweltfreundlichen Online-Shopping.

  • Express-Lieferungen umgehen: Hierbei können die Lieferfahrzeuge nicht immer warten, bis sie voll sind. Der Standard-Versand hat dagegen den Vorteil, dass die Fahrzeuge besser ausgelastet sind. 
  • Retouren vermeiden: Mehrere Größen des gleichen Produkts zu bestellen, ist schlecht für die Umweltbilanz. Die Fahrerei verursacht unnötig viele Treibhausgase.

  • Keine „Vorab“- Anprobe: Erst die Kleidungsstücke in der Stadt anprobieren und wegen ein paar Euros doch im Internet bestellen? Das ist sowohl unfair gegenüber den Einzelhändlern als auch schlecht für die Umwelt, da man doppelt so viele Emissionen verursacht.
  • Vor Ort shoppen: Überlegen Sie sich vor der Bestellung, ob Sie Waren mit hoher Rücksendequote, z.B. Schuhe, nicht lieber in Läden in Ihrer Nähe kaufen. Retouren verursachen den doppelten Transportaufwand.
  • Einkäufe bündeln: Wenn möglich, sollten Sie bei wenig verschiedenen Händlern bestellen. Damit können Sie Verpackung, Energie und Emissionen vermeiden.
  • Terminabsprachen: Nutzen Sie Terminabsprachen, wenn diese möglich sind. Damit vermeiden Sie vergebliche Lieferversuche. Oder einfach mal den Nachbarn bitten, Lieferungen anzunehmen.